Home > Unternehmen > Partner > Dayekh bvba
D Brilliant Cut  – Back View

Dayekh bvba

Unser Partner in Antwerpen

Digger’s freut sich, Ihnen an dieser Stelle unser Partnerunternehmen Dayekh bvba vorstellen zu dürfen. Mit Dayekh bvba steht uns ein außergewöhnlich kompetenter Partner zur Seite. Dayekh bvba ist ein in zweiter Generation geführtes Familienunternehmen mit Sitz in Antwerpen. Nach über 25 Jahren Erfahrung in der afrikanischen Minen- und Rohdiamantenindustrie ließ Hassan Dayekh sich 1975 in Antwerpen nieder und gründete Dayekh bvba. Heute führt sein Sohn Alexander Dayekh das aufstrebende Unternehmen. Seine Leidenschaft gilt seltenen und außergewöhnlichen Diamanten, die er im Sinne der jahrhundertealten Tradition der Antwerpener Diamantenschleiferei mit der Unterstützung des renommierten Diamantenschleifers Hedwig Smets zum Leben erweckt.

Alexander Dayekh’s persönliches Credo war und ist stets, dass nur Veränderung den Menschen weiter bringt und nicht Routine. So hat er die Entwicklung neuer Ideen und Produkte seit jeher zu einem wesentlichen Unternehmensziel erhoben und deckt als eines von wenigen Häusern weltweit den gesamten Produktions- und Handelszyklus eines Diamanten von der Mine bis zum Endverbraucher ab.

Dayekh bvba wurde nicht nur durch die Politur der Challenger I, II, III und IV international bekannt, auch Medienberichte über einen Rohdiamanten von 295 Carat gingen um die Welt, der bei Dayekh bvba in vier lupenreine Top-Diamanten von 115,83 Carat, 26,08 Carat, 16,41 Carat und 3,27 Carat aufgespalten wurde. Mit Spannung erwartet Digger’s, wie sich der neueste Wurf des Antwerpener Traditionshauses in der Diamantenwelt entwickeln wird – der »D-Brillantschliff«. Eines steht fest: Nicht nur für Digger's war der »D-Brillantschliff« eine nahezu unglaubliche Neuentdeckung. Bereits jetzt werden Diamanten mit »D-Brillantschliff« ein Vielfaches über traditionell geschliffenen Diamanten gehandelt.

D Brilliant Cut

Der »D-Brillantschliff«

Es ist allgemein bekannt, dass die besten Diamantenschleifer der Welt seit jeher in Antwerpen ansässig sind. Und obwohl die Branche als Resultat der Globalisierung große Teile der Produktion an Asien verlor, findet man die »Crème de la Crème« der Diamantenschleifer auch heute noch in Antwerpen.

Der Antwerpen-Schliff wird als der Maßstab für Brillanz, Feuer und Glanz weltweit anerkannt und geschätzt. Rund 300 Diamantenschleifer sind heute in Antwerpen ansässig.

Hedwig Smets, Schöpfer des »D-Brillantschliffs«

In jungen Jahren, während seiner Ausbildung zum Diamantenschleifer, lernte Hedwig Smets von den Besten der Branche. Nach einigen Jahren seiner Tätigkeit als Diamantenschleifer entschied sich Herr Smets, einer inneren Stimme folgend, Opernsänger zu werden. Diesem Beruf widmete er sich in den folgenden 35 Jahren äußerst erfolgreich.

Doch schließlich kehrte er zu seiner einstigen großen Liebe und Berufung zurück – der Diamantenschleiferei. Sein Meister zu dieser Zeit war kein Geringerer als Gabriel S. »Gabi« Tolkowsky, ein Diamantenschleifer von Weltruf. Der Antwerpen-Schliff, der mittlerweile auch in Asien produziert werden konnte, forderte Meister Smets längst nicht mehr heraus. Er beschloss, sein Können als Schleifer und Geschäftsmann unter Beweis zu stellen, indem er neue, eigene Schliffe entwickelte. Hin und wieder besuchte er Alexander Dayekh's Büro und zeigte ihm seine neusten Arbeiten, darunter einige wahrhaft meisterliche Schliffe. Doch Dayekh wusste immer: Eine seiner neuen Kreationen würde der Diamantenwelt eines Tages den Atem rauben. Nun ist er fertiggestellt, der »D-Brillantschliff«.

Der »D-Brillantschliff« erblickt das Licht der Welt

Als Dayekh seine neuste Kreation betrachtete, wurde ihm sofort klar, dass Meister Smets sich diesmal selbst übertroffen hatte. Das Lotus Flower Muster ist nicht nur aus ästhetischen Gründen hinreißend, es ist ein Geniestreich. Der »D-Brillantschliff« bricht das Licht in zusätzliche Frequenzen und bringt mehr Feuer und Brillanz hervor als jeder andere Schliff. Technisch betrachtet ist der »D-Brillantschliff« ein 16-seitiger Diamant mit 105 Facetten und einer wellenförmigen Rundiste. Das Licht wird im »D-Brillantschliff« nicht nur stärker gebrochen, durch seine großen Oberen Hauptfacetten gelangt auch mehr Licht aus dem Diamanten heraus, sodass er in allen Spektralfarben funkelt. Im Unterschied zu gängigen Brillantschliffen bringt die Symmetrie des »D-Brillantschliffs« unter 10-facher Vergrößerung mit einer speziellen »Hearts & Arrows«-Lupe Herzen und Pfeile auf der Oberseite des Diamanten hervor. Das Muster zeigt sich damit auf derjenigen Seite, mit der man den Diamanten in einem Ring oder Anhänger einsetzt und nicht wie bei gängigen Brillantschliffen auf der Unterseite des Diamanten.

»D-Brillantschliff« – Bild 1Zoom »D-Brillantschliff« – Bild 1Foto: Donald Barry Woodrow
»D-Brillantschliff« – Bild 2Zoom »D-Brillantschliff« – Bild 2Foto: Donald Barry Woodrow
»D-Brillantschliff« – Bild 3Zoom »D-Brillantschliff« – Bild 3Foto: Donald Barry Woodrow

Alexander Dayekh hat sich für den Namen »D-Brillantschliff« entschieden, weil das »D« nicht nur für Diamanten im Allgemeinen, für die Diamantenfarbe "D" oder für den Namen "Dayekh"stehen soll, sondern auch das Wort »DER« assoziiert – »Der Schliff« im Sinne einer Unterstreichung seiner Besonderheit.

Bereits heute ist Meister Smets für seinen »D-Brillantschliff« als der Schöpfer einer »Mona Lisa der Diamanten« anerkannt. Dayekh bvba ist der alleinige Rechteinhaber der Marke. Der »D-Brillantschliff« ist einer der exklusivsten Diamanten der Welt, und Alexander Dayekh wird alles tun, damit das so bleibt. Deshalb wird der »D-Brillantschliff« nicht in Massenproduktion, sondern nur auf Bestellung angefertigt. Meister Smets arbeitet bereits an einer Weiterentwicklung des »D-Brillantschliffs« mit ca. 40 zusätzlichen Facetten, die die Lichtbrechung zugunsten der Brillanz und des Feuers noch verbessern wird.

Weitere Informationen zu Dayekh bvba erhalten Sie unter http://www.dayekh.com